Volleyball: Alles bis auf ein Spiel

gegen TV Cannstatt hatten wir mit 3:0 ein leichtes Spiel obwohl wir im HinSpiel mit mehr Gegenwehr gerechnet hatten. Gegen TB Cannstatt/Oeffingen waren wir überrascht und hatten die Gedanken schon beim Buffet in der Kabine.Dieses Spiel ging leider mit 0:3 verloren. Das war dann das Rückspiel.

Am Mittwoch drauf ging es im HinSpiel gleich nochmals gegen TBC/TVOe. Hier jedoch mit 3:0 für uns. War ein irres Spiel innerhalb von 4 Tagen 0:3 und 3:0.

Am Wochenede drauf durften wir bei Esslingen 2 nocheinmal vorbeischauen und dort auf 3 Punkte mitnehmen. Das Spiel gegen Wernau haben wir denen ‚geschenkt‘; Es war bei uns zuviel Corona und besser dieses NICHT zu spielen.

Jetzt geht es zum letzten Spiel gegen Allianz 5 und dann ist diese Saison endlich vorbei.

Wir sind derzeit auf Tabellenplatz 3, können den 2 nicht mehr einholen und auch wir können nicht eingeholt werden. Also gesichert auf Platz 3

Eure Volleyballer

 

Volleyball: Pokal-Halbfinale

gegen ASV Botnang 3 (Tabellenführer Bezirksliga Nord) war im Pokal in den ersten beiden Sätzen nicht viel zu machen (:9 und :15). ‚Die waren einfach besser‘. Im dritten Satz hatten wir sogar bei 24:23 Satzball, konnten diesen Punkt leider nicht machen und verloren mit 27:25 diesen Satz. So weit waren wir im Pokal noch nie gekommen. Tolle Leistung !
Die Stimmung war, wie immer, prima in der Kabine. Diesen Schwung nehmen wir mit ins kommende Wochenende.

Da geht es im Heimspiel gegen TV Cannstatt und TB Cannstatt/Oeffingen

Eure Volleyballer

 

Volleyball: Heimspiel gegen Esslingen

gestern war der SV Esslingen 3 zu unserem Heimspiel zu Gast. Wir als 3. und Esslingen als 2. der laufenden Saison ging es um die Vorentscheidung zum Aufstieg in die nächsthöhere Liga.
In Satz 1 und bis Mitte von Satz 2 waren wir nicht wirklich bei der Sache und konnten den Hasen nicht einfangen bzw. nicht in Schach halten. Wir machten 2 Punkt, der Gegner 4-5 Punkte. Die beiden Sätze gingen somit leider hoch verloren. Im 3. boten wir Gegenwehr, verloren diesen jedoch mit 25:23. Schade.
Die Stimmung war trotzdem prima in der Kabine.

In zwei Wochen geht es zum Tabellenführer nach Wernau.

Eure Volleyballer